Alternative Flash-Inhalte

Um diese Flash Sie müssen Javascript in Ihrem Browser und aktualisierte Version des Flash Player.

Aus Lehrer Lämpels Kramkiste

Die Pflege der Obstbaumschulen von Seiten der Elementarschullehrer betreffend

(Schul-Inspektions-Akten)
Aus den uns über die Errichtung und das Gedeihen der Baumschulen erstatteten Berichten haben wir mit Missfallen ersehen, dass dem Gedeihen dieser für Lehrer und Schüler gleich nützlichen Anstalten durch die Schuld der Schullehrer selbst manche Hindernisse in den Weg gelegt werden, indem manche derselben nicht allein öfters die Pflege der Baumschulen in höchst tadelnswerter Weise vernachlässigen, sondern sich sogar herausnehmen, die dafür von den Gemeinden hergegebenen Ländereien ihrem bestimmten Zwecke zu entziehen und sie in ihrem eigenen Nutzen zu Gemüsegärten zu gebrauchen. Diesem Übelstande muss kräftig entgegengearbeitet werden, und wir sehen uns daher veranlasst, es Eurer Hochehrwürden zur strengsten Pflicht zu machen, bei den Schulvisitationen die Baumschulen jedes Mal in Augenschein zu nehmen und darauf unbedingt zu halten, dass die dafür bestimmten Plätze nicht allein ausschließlich ihrer Bestimmung gewidmet werden, sondern die Schullehrer sich auch die Pflege derselben eifrig angelegen sein lassen und den Schülern durch Lehre und Beispiel vorangehen, um bei diesen die Aufmerksamkeit und die Neigung zur gehörigen Benutzung dieser höchst zweckmäßigen Anstalten zu erwecken. Gegen diejenigen Schullehrer, welche sich, wider Erhoffen, nochmals erlauben sollten, die zur Baumschule bestimmten Plätze zu ihrem Gebrauche zu verwenden, werden wir außer der der Gemeinde zu leistenden Entschädigung angemessene Ordnungsstrafen verfügen und nach Ermessen strengere Maßregeln eintreten lassen.

Trier, den 11. September 1838.
Königl. Preuß. Regierung Abtl. des Innern